Ungefährdeter Heimsieg

Ungefährdeter Heimsieg

Verbandsliga-Team 24.09.2019

Spielbericht RFC gegen Grimmener SV am 21.09.2019

Die 146 Zuschauer sahen am vergangenen Samstag einen sicheren Heimsieg des Rostocker FC. Die Heimmannschaft war von Beginn an das spielbestimmende Team und gab den Ton an. Der Freistoß, in der 7. Minute, wurde direkt von Martin Pett getreten, traf aber nur den Pfosten. Nur eine Minute später fiel der erste Treffer für den RFC. Albert Krause köpfte den Ball zum 1 : 0 ein. Dabei verletzte er sich aber durch einen Zusammenstoß mit einem Gegenspieler und hatte danach einen Cut über dem Auge. Leider konnte er dann nicht mehr weiter spielen, denn die Wunde musste in der Klinik genäht werden. Gute Besserung, Albi. Der RFC spielte munter weiter in Richtung gegnerisches Tor. Dann machte Patrick Nehls innerhalb von drei Minuten seinen Doppelschlag. In der 25. Minute kam Steffen Mosch über die rechte Seite und bediente Patrick, der zum 2 : 0 verwandelte. Nur drei Minuten später war er wieder zur Stelle, als der Grimmener Torhüter den Ball nicht fest hielt und netzte zum 3 : 0 ein. Kurz vor dem Ende der 1. Halbzeit, in der 40. Minute, traf Daniel Muniz dos Santos zum 4 : 0, eine Vorentscheidung.

Zur zweiten Hälfte wurde Tony-Glen Siegmund eingewechselt für Felix Greger, der etwas fieberte. Tony verletzte sich dann an der linken Hand, konnte aber nach einer Behandlung durch unseren Physiotherapeuten, Raik Bock, weiter spielen. Trotz des Handycaps traf Tony-Glen, in der 60. Minute, den Ball und versenkte diesen in das linke lange Eck zum 5 : 0. Da dieses Spiel sehr laufintensiv war, ließen die Kräfte in der Folge etwas nach und der RFC trat nicht mehr so spielbestimmend wie in der 1. Halbzeit auf. Aber auch die Grimmener ließen mit fortlaufender Zeit konditionell nach, so dass kaum noch zwingende Torszenen zu sehen waren. In der 84. Minute geschah dann eine Unaufmerksamkeit bei den Rostockern. Man vertendeldete den Ball im eigenen Strafraum und Martin Wollenburg betrieb Ergebniskosmetik und erzielte den 5 : 1 Endstand der Partie. Alles in Allem war es ein verdienter Sieg und brachte uns an die Tabellenspitze zurück.

Für den RFC spielten: Tobias Werk, Albert Krause (Suliman Sabirov), Karim Ben Cadi, Patrick Nehls, Maximilian Rausch, Daniel Muniz dos Santos (Dennis Roßol), Steffen Mosch, Martin Pett, Lucas Schewe, Felix Dojahn, Felix Greger (Tony-Glen Siegmund) und Ottomax Schrötter als Ersatzkeeper.

Wolfgang Brosin

Rostocker FC

5 : 1

Grimmener SV

Samstag, 21. September 2019 · 14:00 Uhr

Verbandsliga · 06. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.